CO2 Reduktion billiger als „Weiter so“
 

WELTGIPFEL VERKEHRSMINISTER:

CO2 Reduktion billiger als „Weiter so“

Donnerstag, 25.05.2023

Ein beschleunigter Übergang zu nachhaltigem Verkehr könnte mit Blick auf Investitionen in die Kernverkehrsinfrastruktur kostengüntiger sein als ein „Weiter so“ – wenn jetzt gehandelt wird.

Dies ist die Hauptaussage des ITF-Verkehrsausblicks 2023 des International Transport Forum bei der OECD. Die Studie wurde jetzt auf dem Weltgipfel der Verkehrsminister in Leipzig vorgestellt.

Sämtliche bereits umgesetzten oder fest eingeplanten Maßnahmen zur Dekarbonisierung des Verkehrs werden die weltweiten CO2-Emissionen des Verkehrs bis 2050 lediglich um 3 % senken. Damit würde der Verkehrssektor die zur Eindämmung des Klimawandels nötige Reduzierung weit verfehlen.

Durch erheblich verstärkte Maßnahmen zur Dekarbonisierung wäre der Verkehrssektor jedoch in der Lage, klimaschädliche Verkehrsemissionen bis 2050 um etwa 80 % gegenüber 2019 zu senken. Mit dieser Verringerung käme der Verkehr in den Bereich, mit dem der globale Temperaturanstieg auf „deutlich unter“ 2 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau begrenzt werden könnte, dem Ziel des Pariser Klima-Abkommens (siehe Grafik, © ITF.)

„Um dieses ehrgeizige Szenario zu erreichen, braucht es eine Kombination von Maßnahmen, die sich gegenseitig ergänzen – nämlich dabei, unnötigen Verkehr zu vermeiden, mehr Fahrten auf CO2-freie Mobilität zu verlagern und die Effizienz des Verkehrs generell zu verbessern“, sagte ITF-Generalsekretär Young Tae Kim bei der Vorstellung des Berichts.

„Zudem ist es zwingend notwendig, schnell wettbewerbsfähige Technologien und Kraftstoffe einzuführen, um Menschen und Güter mit deutlich weniger Emissionen zu befördern. Alles dies können wir erreichen, wenn wir jetzt noch entschlossener handeln.“

Ein solcher beschleunigter Ăśbergang zu einem kohlenstoffarmen oder -freien Verkehr erfordert erhebliche Investitionen.

Allerdings würde die Bereitstellung der Kerninfrastruktur für das ehrgeizige Szenario laut den ITF-Projektionen etwa 5 % weniger Investitionen benötigen, als unter einem „Weiter so“-Szenario.




Weitere News von EuroBus:

Facebook:https://www.facebook/EuroBus/

Twitter: https://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Dekarbonisierung Emissionen EuroBus ITF Investitionen OECD Pariser Projektionen Reduktion Reduzierung Szenario Temperaturanstieg Verkehr Verkehrs Verkehrssektor Weiter