Aktion Sicherer Schulweg
 


MAN TRUCK & BUS:

Aktion Sicherer Schulweg

Mittwoch, 13.07.2022

Das Thema Toter Winkel stand im Fokus der MAN Verkehrssicherheitsaktion mit 2.000 Kindern. Die jüngsten Verkehrsteilnehmer waren auch dieses Jahr im Mittelpunkt der Verkehrssicherheitsaktion von MAN Truck & Bus, die 2020 gestartet und nun fortgesetzt wurde.

Experten der Verkehrswachten und MAN ProfiDrive besuchten Grundschulen im Kreis München und zeigten mehr als 2.000 Schülern, worauf es beim Busfahren ankommt und insbesondere welche Gefahren vom Toten Winkel ausgehen. Mit dabei: ein MAN Lion’s City Stadtbus mit smarter Sicherheitstechnik.

„Gerade die Folgen von Tote-Winkel- oder Abbiegeunfällen sind meist schwer“, sagt MAN ProfiDrive-Experte Heinrich Degenhart und ergänzt: „Deshalb stand bei unserer diesjährigen Verkehrssicherheitsaktion das Tote-Winkel-Training im Mittelpunkt.“ Die Kinder aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 lernten bei der Aktion, worauf sie beim Überqueren von Kreuzungen achten sollten und wo Tote Winkel entstehen können. „Außerdem haben wir den Kindern mit Hilfe einer Dreiecksplane gezeigt, wie groß der Tote Winkel eines Busses ist. Es ist wichtig, dass die Schüler selbst erkennen, wie eingeschränkt die Sichtbarkeit des Fahrers sein kann und dass ganze Schulklassen im Toten Winkel verschwinden können“, sagt Degenhart.



Weitere News von EuroBus:

Facebook:https://www.facebook/EuroBus/

Twitter: https://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Aktion Degenhart EuroBus Kindern MAN Mittelpunkt News ProfiDrive Sch Sicherer Tote Toten Verkehrssicherheitsaktion Verkehrsteilnehmer Weitere Winkel