MAN Fokus auf Batteriebusse
 


EUROBUS LIVE VON DER IAA:

MAN Fokus auf Batteriebusse

Montag, 19.09.2022

(lop) „Change“ ist das Wort, das man immer und überall bei dieser IAA hört: Der Wechsel weg vom Diesel hin zu Elektromobilität oder zu mit Wasserstoff betriebenen Bussen. Während Daimler Buses sich zur Doppelstrategie entschlossen hat, bekennt sich MAN Truck & Bus klar zum batterieelektrischen Antrieb.

CEO Alexander Vlaskamp (Foto) begründete dies heute am Stand damit, dass einerseits zuviel Energie (zwei Drittel) bei der Herstellung des Wasserstoffs bis zum Einsatz im Bus verloren ginge und der Aufbau der Infrastruktur vergleichsweise kostspieliger sei.
Der Fokus auf batterieelektrische Busse habe bereits erste Früchte gezeigt. So seien nach bisher verkauften über 300 Bussen weitere 1.300 geordert worden. Diese Entwicklung wolle man mit dem Aufbau einer eigenen Batterie-Produktion in Nürnberg weiter forcieren.

„Doch was fehlt, ist eine deutschland- bzw. europaweite Infrastruktur von Ladestationen“, rief er Politik und Wirtschaft zur Zusammenarbeit auf. MAN gehe mit eigenen Partnerschaften diesbezüglich voran und will noch in dieser Dekade rund 1.700 Ladestationen für Elektro-Lkw und -Busse einrichten.



Weitere News von EuroBus:

Facebook:https://www.facebook/EuroBus/

Twitter: https://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Aufbau Bus Busse Bussen EuroBus Fokus Infrastruktur Ladestationen Lkw MAN News Partnerschaften Politik Produktion Stand VerlagEuroBus